zurück
zurück zum Seitenanfang

Elektromobilität nimmt Fahrt auf

Mittwoch, 8. April 2020

"Freut mich riesig! Dank Dir und allen Beteiligten auf Eurer Seite." Mit dieser kurzen E-Mail bedankte sich Kai Generlich, Geschäftsführer der Alpiq Energie Deutschland, bei unserem Team der Energietechnik für den Erhalt der unterschriebenen Rahmenverträge.

Damit markieren diese Worte den Beginn einer Zusammenarbeit, die der Sitte Elektrotechnik Unternehmensgruppe in den kommenden Jahren viel abverlangen wird, denn ab sofort sind wir eines von drei Unternehmen, welches mit der Montage von Wallboxen für VW-Kunden betraut wird. „Auch ich freue mich riesig, denn wir haben seit eineinhalb Jahren auf diese Partnerschaft hingearbeitet“, bestätigt Ingo von Hübbenet, Abteilungsleiter Energietechnik. „Mein Dank gilt allen Kollegen, die daran mitgewirkt haben, insbesondere auch Herrn Stemmann, dessen fachlicher Rat wiederholt von unschätzbarem Wert für uns war.

 

In den nächsten Tagen werden nun zunächst mal virtuelle Testaufträge durchgespielt, um den reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. „Wir hier im Büro sind gut vorbereitet und freuen uns mit Spannung auf den Projektstart!“ Sandra Krüger wird gemeinsam mit Fabienne Blaumann und Pascal Meyer die Aufträge steuern und ist für die Einhaltung der strengen Terminvorgaben verantwortlich. „Der Austausch mit den Partnerunternehmen und die Auftragsverfolgung läuft über IQ-ube, eine internetbasierte Kommunikationsplattform. Wir sind intensiv darauf geschult worden, aber um Sicherheit zu gewinnen, muss ich erstmal unter Realbedingungen damit arbeiten. Ich brauche den Sprung ins kalte Wasser!

 

Der Anlauf der ersten Projekte hängt vom Verkaufsstart des neuen VW ID.3 ab. Aufgrund der aktuellen Situation weiß derzeit jedoch niemand so genau, wann die ersten Fahrzeuge geordert werden können.

Aber eines ist sicher: Sitte ist vorbereitet!