zurück
zurück zum Seitenanfang

Ein Arbeitsleben in der Telekommunikation

Montag, 27. Februar 2017

Sharon Horn und Tülay Öz überreichen Aloisius Voss das Abschiedgeschenk der Mitarbeiter.

Nach knapp 10 Jahren bei der Sitte Unternehmensgruppe geht Aloisius Voss, der Leiter der Niederlassung Rüsselsheim, in den Ruhestand. Bei einer kleinen Abschiedsfeier mit Kollegen und langjährigen Kunden verabschiedete er sich – nicht nur von Firma Sitte, sondern auch von einem langen Berufsleben in der Telekommunikation.

Bevor Herr Voss seine Arbeit bei Sitte begann, hatte er im In- und Ausland schon viel Erfahrung im Mobilfunk und der Netzwerktechnik gesammelt. Ein Highlight: Anfang der 90er war er in Libyen in Tripolis tätig: „Wir bauten dort eine Parabolantenne mit 15 m Durchmesser auf – tagsüber durfte man da nicht am Empfänger arbeiten, die durch die Antenne reflektierte Sonnenstrahlung hätte einen sofort verbrannt“ erinnert sich Aloisius Voss. Und weiter sagt er lächelnd: „Die 15 Meter wären technisch gar nicht nötig gewesen, aber damals galt dort das Statussymbol: Hauptsache groß!

 

Bei der Firma Sitte nutze Herr Voss seine langjährigen Kontakte in die Branche. Er wusste, welche Qualifikationen die Kunden in der Telekommunikation benötigten und stellte zielsicher entsprechende Mitarbeiter ein. So konnte er seine Niederlassung und die Firma Sitte als kundennahen Dienstleister in diesem Bereich etablieren.

 

Herr Voss ist ein gutes Beispiel dafür, dass man als Unternehmen mehr Erfolg hat, wenn man nicht nur Ja-Sager beschäftigt.“ resümiert Dr. Sitte die Zusammenarbeit. Und Herr Voss ergänzt schmunzelnd: „Ich habe mich bei Firma Sitte sehr wohl gefühlt – aber sicherlich war die große Entfernung zwischen Rüsselsheim und der Hauptverwaltung auch ab und zu ein Vorteil…

 

Mit Herrn Frank Schmidt ist in der Niederlassung Rüsselsheim ein nahtloser Übergang gewährleistet, er wird die Arbeit von Herrn Voss fortführen. Aber auch Herr Schmidt zollt Herrn Voss Anerkennung: „Das ist eine große Aufgabe, die hier auf mich zukommt. Aber für den größten Notfall habe ich seine Telefonnummer!